Einar Schleef – 65. Geburtstag

16. Januar, 18.00 Uhr, Unison-Haus:
Eröffnung der Ausstellung “Nehme Schwarz und Weiß, billig malt besser”. Einar Schleef – frühe und späte Zeichnungen  aus dem Bestand der Stiftung Moritzburg
16. Januar, 19.00 Uhr, Unison-Haus:
Theaterprojekt “Nie mehr zurück” des Geschwister-Scholl-Gymnasiums

17. Januar, 13.00 Uhr, Kaffeehaus Kolditz:
Vorablesung aus Tagebuch 1999 – 2001 mit Friederike Butzengeiger und Stefan Liebermann, Eisleben
17. Januar, 16.00 Uhr, Jacobikirche:
Einar und die Jacobikirche mit
Szenische Lesung aus “Gertrud”,Tagebuch 1953 – 1963″ und “Droge Faust Parsifal”
mit Astrid Gorvin (Berlin) und Manuel Kressin (Eisleben)
Vortrag von Pfarrerin Margot Runge: Gertrud, Einar und ihre Familie im Spiegel der Kirchenbücher von St. Jacobi.  (Zum Vortragstext)
Musikalische Gestaltung: Kantorin Martina Pohl (Orgel und Chorleitung) und Mitglieder des Kirchenchores
17. Januar, 19.00 Uhr, Spenglermuseum:
Vortrag Zwischenrufe aus dem Parkett. Eine kleine Presseschau zum Theater Einar Schleefs von Marko Kloß
17. Januar, 20.00 Uhr, Spenglermuseum:
Film “Jedes Wort in- und auswendig”. Jutta Hoffmann, Hans-Thies Lehmann und Thomas Ostermeier über Einar Schleef. Ein Film von Annemarie Gourier und Crista Mittelsteiner

18. Januar, 10.00 – 12.30 Uhr
Wanderung nach Pfeiffersheim (Treffpunkt Bahnhofsvorplatz)
18. Januar, 15.00 Uhr, Unison-Haus
Vorablesung aus dem Tagebuch 1981 – 1998 mit Richy Müller