Der Einar-Schleef-Arbeitskreis

Der Einar-Schleef-Arbeitskreis Sangerhausen e.V. wurde am 17. Januar 2002, dem 58. Geburtstag Einar Schleefs, gegründet.

Satzungsgemäße Ziele des Vereins sind:

  • das Andenken an den in Sangerhausen geborenen, aufgewachsenen und beigesetzten bedeutenden deutschen Künstler Einar Schleef dauerhaft zu bewahren,

  • über sein Schaffen, seine nationale und internationale Bedeutung zu informieren, die Auseinandersetzung mit seinem künstlerischen Erbe zu fördern und dieses der Öffentlichkeit zugänglich zu machen,

  • sich dabei besonders jenen Aspekten zuzuwenden, welche die zahlreichen und intensiven Verbindungen zwischen Schleefs Jahren in Sangerhausen und seinem künstlerischen Schaffen betreffen.

Diese Zielsetzung soll erreicht werden durch:

  • eine repräsentative Dauerausstellung (im „Einar-Schleef-Zentrum“), die über Schleef und sein Schaffen informiert

  • regelmäßige Veranstaltungen (Lesungen aus Schleefs Werken, Vorführungen filmischer Dokumentationen der Theaterarbeit Schleefs, Diskussionsabende und Foren), die sich insbesondere auch an Jugendliche wenden und an denen u.a. Künstler/innen, Theater- und Literaturwissenschaftler/innen und Wegbegleiter Schleefs mitwirken,

  • eine würdige Gestaltung der Grabstätte Schleefs und ihres Umfeldes,

  • Kooperation mit geeigneten Partnern, die die Effektivität und Breitenwirksamkeit der angeführten Aktivitäten und nicht zuletzt ihre Finanzierbarkeit fördert.

Zusammenarbeit gibt es bzw. ist vereinbart zwischen dem Verein und

  • der Akademie der Künste, Berlin

  • den Erben Einar Schleefs

  • der Stadt- und der Kreisverwaltung

  • der Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz e.V.

  • dem Spengler-Museum (als Sitz des „Einar-Schleef-Zentrums“)

  • dem Geschwister-Scholl-Gymnasium

  • dem Jugend-Kultur-Zentrum „TheO’door“

  • dem Geschichtsverein Sangerhausen

  • dem Rotary-Club Sangerhausen

  • der Mitteldeutschen Zeitung

  • dem Verlag „Theater der Zeit“.

Am 15. Februar 2002 erhielt der Verein durch das Finanzamt Sangerhausen die vorläufige Bescheinigung über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit für die „Förderung der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten“ (Abschn. A, Nr. 3 der Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EstDV) und die Berechtigung zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen für Mitgliedsbeiträge und Spenden. Das bei der Sparkasse Mansfeld-Südharz durch den Verein eingerichtete Konto „Einar-Schleef-Arbeitskreis“ hat IBAN: DE44800550080390173657 und BIC: NOLADE21EIL.